Tennisschläger HEAD Graphene Prestige S
Tennisschläger HEAD Graphene Prestige S

Deine Schlägerbewertung

Bitte alle Kriterien bewerten, dann absenden.
VN:F [1.9.22_1171]
Power
Spin
Kontrolle
Komfort
Gesamtwert: 9.2 von 10 (8 Bewertungen)

Datenblatt HEAD Graphene Prestige S

Eigenschaft Wert
 Hersteller HEAD
 Schlagfläche  630 cm2
 Gewicht  305 g
 Balance  320 mm
 Länge   685 mm
 Profil  22 mm
 Besaitungsbild  16x19
 Technologien ,
 Farben
0.9075
0.0421
0.0416
0.0056
0.0032

Letze Datenaktualisierung am

Fehler gefunden?

Loadingzum Schlägervergleich hinzufügen   

Neue Produkte empfohlen  →

Nicht auf Lager


Eigenschaften HEAD Graphene Prestige S

Der Graphene Prestige S Tennis Schläger ist Teil der Prestige Serie des holländischen Sportartikelherstellers Head. Es handelt sich dabei um das leichteste Racket aus dieser Serie, welches zudem auch eine besonders einfache Handhabung verspricht.

In unserem Head Graphene Prestige S Test erfährst du, für wen dieser Tennisschläger eine gute Wahl ist, und welche Eigenschaften er dir bietet. Dank Graphene XT Technologie ist die Gewichtsverteilung auch bei diesem Modell so optimiert, dass du schnell und mit viel Power zuschlagen kannst, ohne dabei zu wenig Kontrolle und Ballgefühl zu haben.

Der Graphene Prestige S im Überblick

Im Folgenden haben wir dir zum Tennisschläger Head Graphene Prestige S eine kleine Übersicht über die wichtigsten Details hinsichtlich Größe, Gewicht, usw. zusammengestellt.

  • Das Gewicht: Das unbespannte Gewicht beträgt 305 Gramm, was zwar eigentlich recht schwer, im Vergleich zu den anderen Modellen der Serie aber am leichtesten, ist.
  • Die Kopfgröße: Der Graphene Prestige S hat mit 630 cm² eine Schlagfläche in Standardgröße.
  • Das Bespannungsbild: Die 16/19 Bespannung des Prestige S hilft dir dabei mehr Spin in deine Schläge zu bekommen.
  • Der Balancepunkt: Der Balancepunkt von 320 Millimetern macht das Prestige S Racket leicht grifflastig.
  • Die Länge: Mit 685 Millimetern bewegt sich die Länge des Schlägers, ebenso wie seine Kopfgröße, im Standardbereich.

Wer sich dieses Head Racket kaufen sollte

Der Prestige S ist ist ein Turnier Racket für etwas fortgeschrittenere Spieler, welches du natürlich auch für dein Freizeit-Spiel verwenden kannst. Du solltest dir das Graphene Prestige S kaufen, wenn du Wert auf eine einfache Handhabung und ein gutes Handling legst. Und dabei musst du in diesem Fall weder auf Schlagkraft noch auf Ballkontrolle verzichten. Abgerundet wird das Ganze durch den, für die Prestige Serie typischen, edlen Look.

Die neue etwas leichtere Variante des Klassikers von Head. Sicherlich für viele ambitionierte Spieler ein leichter(er) Einstieg in die Prestige-Serie von Head.

Der Tennisschläger HEAD Graphene Prestige S von HEAD ist mit seinem Gewicht von 305 Gramm eher schwer. Durch die Balance von 320 mm ist das Tennisracket zudem grifflastig. Das Profil beträgt 22 mm, wodurch der HEAD Graphene Prestige S einen ausgewogenen Kompromiss zwischen Beschleunigung und Kontrolle bietet.

Der Tennisschläger HEAD Graphene Prestige S ist daher vorwiegend geeignet für Halbprofi- bis Turnierspieler mit lang bis mittlerer Ausholbewegung und sehr schneller Zuschlagbewegung.



Meinungen zu HEAD Graphene Prestige S


  1. Die Prestige Serie von Head hat es wirklich in sich. Ich habe alle vier Modelle ausprobiert. Mit dem Graphene Prestige S bin ich aber am Besten zurecht gekommen, sodass es dann auch schließlich dieses Racket geworden ist. Vom Handling her fand ich es deutlich angenehmer als seine drei Konkurrenten. Die Bälle bekommen einen ordentlichen Speed, und auch die Ballkontrolle stimmt. Wenn du auf der Suche nach etwas Neuem bist, sieh es dir mal an. Ich kann es nur empfehlen.

    Kommentar melden direkt Antworten ↵


  2. Im Vergleich zum Pro finde ich den Graphene Prestige S etwas angenehmer zu handhaben. Möglicherweise liegt das am etwas niedrigeren Gewicht und der nicht ganz so grifflastigen Gewichtsverteilung. Für mein Spiel bietet er auf jeden Fall genau die richtige Mischung aus Power und Kontrolle. Und die Optik wirkt in echt sogar noch hochwertiger, als auf den Fotos. Meine Empfehlung geht daher ganz klar an dieses Turnier Racket.

    Kommentar melden direkt Antworten ↵


  3. Head gegen Wilson hieß das Duell bei mir. Nach einigem Testen in den letzten Wochen, habe ich mich aus insgesamt fünf Rackets schließlich für dieses hier entschieden. Nicht, dass die anderen schlecht gewesen wären. Aber das Gesamtpaket hat mich bei diesem Modell einfach am meisten überzeugt. Die Gewichtsverteilung finde ich sehr gut und angenehm. Präzise, und dennoch schnelle, Schläge stellen kein Problem dar. Das nächste Turnier kann kommen. Ich bin bereit!

    Kommentar melden direkt Antworten ↵


  4. Im Verein hatte ich neulich das große Glück das Graphene Prestige S eines Bekannten austesten zu dürfen. Im Vergleich zu meinem alten Schläger von Babolat liegen hier wirklich Welten dazwischen. Vor allem, was das Handling angeht, ist dieser sehr viel besser. Ich kann die Bälle besser und genauer schlagen und hatte zudem auch schon eine Weile keine Probleme mit meinem Tennisarm mehr. Also Leute, wenn ihr mal einen wirklich tollen Turnier Tennisschläger haben wollt, hier ist er.

    Kommentar melden direkt Antworten ↵


  5. Beim Kauf eines Tennisschlägers achte ich vor allem darauf, dass er mir eine gute Ballkontrolle ermöglicht. In der Vergangenheit hatte ich jedoch immer mal wieder das Problem, dass dabei die Power und die Schnelligkeit etwas gefehlt haben. Bei diesem Head Racket stimmt jedoch beides. Für mich ist er ein sehr ausgewogenes Turnier Racket, das wohl so ziemlich jedem fortgeschrittenen Spieler ein Lächeln ins Gesicht zaubern dürfte.

    Kommentar melden direkt Antworten ↵

Deine Erfahrung zum HEAD Graphene Prestige S

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.


Login oder Kommentare werden erst nach manueller Freischaltung sichtbar.

Ähnliche Tennisschläger